Nettolohnvereinbarungen

Grundsätzlich schuldet der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer Bruttobeträge.

Der Arbeitgeber ist kraft öffentlich rechtlicher Vorschriften verpflichtet Steuern und Sozialversicherungsbeiträge zu berechnen und an die zuständigen Stellen abzuführen. Das gilt auch bei einer Nettolohnvereinbarung. Auch bei einer Nettolohnvereinbarung muss der Arbeitgeber Steuern und Sozialversicherungsbeiträge abführen, nur ist de ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK