Beschaffungsvolumen Bund, Länder, Kommunen – BMWi vergibt Studie

Wie hoch ist das jährliche Auftragsvolumen von Bund, Ländern und Gemeinden? Die Zahlen, die man dazu liest, bewegen sich irgendwo zwischen 200 und 300 Milliarden Euro, denn so genau weiß es keiner. Oft zitiert in diesem Zusammenhang die Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie „Impulse für Innovationen im öffentlichen Beschaffungswesen” aus dem Jahr 2006 (PDF-Download), die hierfür 260 Milliarden Euro, d.h. rund 12 % des Bruttoinlandsproduktes ausweist. Um hier endlich Klarheit zu schaffen, hat das Ministerium zu dieser Frage nun eine eigene Studie aufgelegt.

Der Name der Untersuchung: “Statistische Daten im öffentlichen Beschaffungswesen”. Dabei soll auch ermittelt werden, in welchen Wertsegmenten welche Anzahl von Aufträgen vergeben wird und mit welchem Vergabeverfahren. Anlass der Studie ist die im Koalitionsvertrag vereinbarte, abermalige Revision des Vergaberechts, die auch einen “wirksamen Rechtschutz bei Unterschwellenvergaben” vorsieht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK