Wenn wir schon nicht den Täter haben…

Der Mandant war Stammkunde in der Tankstelle, kaufte dort immer wieder abends ein, er wohnt auch nebenan. Nun war er eines Tages wieder dort. Während seines Einkaufs bimmelte im hinteren Bereich die Alarmanlage. Jemand hat dort im Ergebnis erfolglos versucht, an die Zigarettenstangen im Lager zu gelangen. Der Täter flüchtete, mein Mandant ging gleichzeitig auch.

Nun nahm die Polizei an, beide -Täter und Mandant- hätten gemeinsame Sache gemacht. Liegt ja auch nahe. Undeutsches Aussehen reicht manchmal schon, um in Verdacht zu geraten. Ansonsten sprach nichts dafür. Außer dem Umstand, dass der Mandant eben im Verkaufsraum war. Die Polizei interpretierte den Einkauf als “Ablenken des Kassierers”.

Nach den beiden wurde “groß” gefahndet. Die Bilder wurden in der Lokalpresse veröffentlicht, wodurch zumindest mein Mandant erkannt wurde ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK