Korruptionsfälle im Europäischen Parlament

Bereits drei Europaabgeordnete haben wegen Bestechlichkeitsvorwürfen ihre Ämter verloren. Nun steht ein weiterer Abgeordneter im Verdacht der Bestechlichkeit. Dabei handelt es sich um einen spanischen Parlamentarier, der via versteckter Kamera überführt worden sein soll. Ihm soll ein gut bezahlter Aufsichtsratsposten in einer Beratungsfirma oder ein Beratungshonorar von 100.000 Euro in Aussicht gestellt worden sein. Im Gegenzug sei von ihm verlangt worden, dass die derzeit ber ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK