Fund der Air-France-Maschine Flug AF 447: Die BILD-Zeitung und das postmortale Persönlichkeitsrecht

An anderer Stelle hatten wir bereits festgestellt, dass das Persönlichkeitsrecht auch über den Tod hinaus geschützt wird.

Aktuell berichtet die BILD in ihrer Online-Ausgabe im Zusammenhang mit dem Fund der Flugschreiber und des Wracks der am 01. Juni 2009 abgestürzten Air-France-Maschine auf dem Flug von Rio de Janeiro nach Paris in einer Art und Weise auch über die deutschen Opfer des Absturzes, dass wir es für erforderlich halten, noch einmal klar zustellen, dass der Berichterstattung über Verstorbene nach den Vorgaben der Rechtsprechung klare Grenzen gesetzt sind.

Die BILD nimmt den Artikel, der grundsätzlich allein den aktuellen Bezug aufgreift, dass das Wrack der Maschine und der Flugschreiber gefunden wurde, zum Anlass, um ausführlich in identifizierender Art und Weise über die deutschen Opfer des Absturzes zu berichten. So wird einer Foto-Galerie angeboten, in welcher die Opfer nicht nur ohne jegliche Unkenntlichmachung abgebildet werden, sondern zudem weitere Informationen wie der Wohnort oder der Beruf des jeweiligen Opfers preisgegeben wird.

Grundsätzlich darf auch das Bildnis eines Verstorbenen nach den Vorgaben des diesbezüglichen Persönlichkeitsschutzes bzgl. des Rechts am eigenen Bild nicht ohne Einwilligung veröffentlicht werden.

Die Wahrnehmung des Bildnisschutzes des Verstorbenen wird über § 22 S. 3 KUG auf die Angehörigen übertragen, welche dieses besondere Persönlichkeitsrecht dann für den Verstorbenen ausüben.

Nach § 22 S. 3 KUG darf eine Veröffentlichung jeglichen Bildnisses des Verstorbenen danach ausdrücklich nur nach Einwilligung der Angehörigen erfolgen. Wird ein Bildnis damit ohne Rücksprache mit den Angehörigen veröffentlicht, ist diese Veröffentlichung grundsätzlich immer rechtswidrig. Das Einwilligungserfordernis der Angehörigen wird über einen Zeitraum von zehn Jahren nach dem Tod des Abgebildeten durch den Gesetzgeber gewährt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK