Das Recht auf rote Sohlen

Christian Louboutin verklagt Yves Saint Laurent in New York – so die “Washington Post”. Der Grund: Er hat sich die roten Sohlen, für die seine Schuhe berühmt sind, beim US Patentamt schützen lassen (wer’s nicht glaubt: http://tess2.uspto.gov/ und dort nach der Nummer 3361597 suchen ).

Und diese durch die einstige Serie “Sex and the City” an Sarah Jessica Parker’s Füßchen bekannt gewordene Sohle hat einen großen Wiedererkennungswert – auch, wenn man auf’s Preisschild schaut: Solche edlen Behufungen gibt es ab 900 $ pro Paar – mit roter Sohle.

Yves Saint Laurent hat nun angeblich auch die Sohlen in roter Farbe gestrichen. Und das ist Louboutin nicht Recht. Gut, rein zufällig würde wohl kein “Normalverbraucher” 1.500 $ beim Shopping versehentlich für Yves Saint Laurent ausgeben und sich erschrecken “DAS sind aber keine Louboutins”. Aber rechtlich ist es eine durchaus interessante Frage.

In Deutschland zumindest hat der BGH Mobilkom verboten, in “Telekom-Magenta” zu werben (Az.: I ZR 44/01 und 23/01) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK