Bundesregierung beklatscht und befürwortet gezielte Tötungen ohne vorherigen Prozess

Der Tod Osama Bin Ladens hat zumindest einen zählbaren Erfolg: Dem Deutschen Volk wird gnadenlos aufgezeigt, wie scheißegal Bundesregierungsmitgliedern verfassungsgemäße Grundsätze sind. Erst beklatschen Frau Merkel und Herr Westerwelle die gezielte Tötung eines nicht Verurteilten. Und nun legt ein weiteres Regierungsmitglied nach und erklärt ausdrücklich, dass gezielte Tötungen von nicht Verurteilten in Ordnung sind:

In der Sendung "Kamingespräch" des Fernsehsenders Phoenix ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK