Motorrad-Lasermessung mit Riegl FG-21P – Verfahren eingestellt

Fall:

Vorwurf der Geschwindigkeitsüberschreitung mit einem Motorrad innerhalb geschlossener Ortschaften in 30er- Zone um 45 km/h. Die Messung erfolgte mit dem Laser-Geschwindigkeitsmessgerät Riegl FG-21P.

Es erging ein Bußgeldbescheid mit einem Bußgeld von 200,- €; 4 Punkten in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot.

Im Rahmen der Mandatsbearbeitung kam heraus, dass erhebliche Zweifel an der Zuordnung des abgelesenen Messwerts zu dem angeblich gemessenen Motorrad bestanden, zumal auch noch ein Überholmanöver des Motorrads von den Messbeamten beobachtet worden war ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK