StA Darmstadt und PP Südosthessen: Bundesweite Großrazzia gegen Inkassobetrüger

Erneut schlagen die Ermittler zu. Wie die Staatsanwaltschaft Darmstadt - Zweigestelle Offenbach - und die Offenbacher Kriminalpolizei soeben mitteilt, wurden heute in zehn Bundesländern Durchsuchungsmaßnahmen gegen über 10 Personen durchgeführt. Die Aktion erfolgte im Rahmen von Ermittlungen gegen eine bundesweit agierende Gruppierung wegen des Verdachts der Geldwäsche, des gewerbs- und bandenmäßigen Betruges sowie Verstoßes gegen das Bundesdatenschutzgesetz.

In der Pressemitteilung heißt es hierzu:

Nach derzeitigem Ermittlungsstand werden die im Fokus stehenden Personen verdächtigt, direkt oder über von ihnen betriebene Unternehmen Kundendaten von Call-Centern und anderen Dienstleistern erworben zu haben ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK