Merkels Verschlimmbesserungen

„Ich freue mich darüber, dass es gelungen ist, Bin Laden zu töten." Dieser Satz ist ebenso eindeutig wie entlarvend - und irgendwelchen Versuchen, ihn durch an den Haaren herbeigezogene Auslegungen „abzumildern", eher nicht zugänglich.

Nachdem es jedoch Kritik von allen Seiten hagelt, wird die Peinlichkeit laut u.a. waz-online noch munter intensiviert:

Merkel selbst sieht denn auch am Mittwoch keinen Grund dafür, öffentlich ihre Gefühlsäußerungen vom Montag zurückzunehmen. Regierungssprecher Steffen Seibert erläutert ausführlich, dass die Worte der Kanzlerin über Bin Ladens Tod im Zusammenhang gesehen werden müssten. „Das Motiv ihrer Freude war der Gedanke: Von diesem Mann wird nun keine Gefahr mehr ausgehen."

Ja, nee, is' klar!

„Die Menschen haben schon verstanden, was Merkel meinte", heißt es in der Unionsfraktion ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK