Bundesverfassungsgericht: Nachträgliche Sicherungsverwahrung verfassungswidrig

Soeben hat das BVerfG die Vorschriften über die nachträgliche Sicherungsverwahrung, einschließlich der nachträglichen Sicherungsverwahrung im Jugendstrafrecht, für verfassungswidrig erklärt. Für eine Neuregelung wurde dem Gesetzgeber eine Frist bis 31.05.2013 eingeräumt.

"Hochgradig gefährliche" Sexual- und Gewalttäter, die "psychisch krank" sind, und deren weitere Inhaftierung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK