Malaysia: Einführung eines neuen Einspeisetarifsystem steht kurz bevor

Der südostasiatische Staat Malaysia verfolgt das Ziel bis 2020 über insgesamt 3.000 MW an regenerativen Stromerzeugungskapazitäten zu verfügen. Auf die Photovoltaik soll mit 1.250 MWp der größte Teil entfallen. Bereits Ende 2009 hat die Regierung dementsprechend angekündigt, eine modifizierte Einspeisevergütung vorzulegen um den Ausbau der regenerativen Energien zu unterstützen. Nun hat Malaysias Parlament Dewan Rakyat der Einführung eines differenzierten Einspeisetarifsystems zugestimmt. Ahmad Hadri Haris, technischer Berater des Energieministeriums, gab bekannt, dass das Repräsentantenhaus sowohl dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz, das die einzelnen Vergütungsregelungen beinhaltet, als auch der Schaffung einer neuen Behörde, der „Sustainable Energy Development Authority“, zustimmte ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK