Ermittlungen am Tellerrand gestoppt

Ich hatte in der Vergangenheit bereits einmal über ein Ermittlungsverfahren berichtet, in welchem meinem Mandanten Unterschlagung und Untreue vorgeworfen wird.

Die Staatsanwaltschaft witterte nun wohl weitere mögliche Straftaten und mutmaßte, daß hier eventuell auch der Arbeitgeber des Mandanten betroffen sein könnte. Obgleich sich aus der Ermittlungsakte nicht erschließt, woraus ein solcher Verdacht abgeleitet wurde, wandte man sich schriftlich an den Arbeitgeber des Mandanten und bat um umfassende Auskunft darüber, welche Tätigkeiten er entfaltet hatte und ob es insoweit zu Unregelmäßigkeiten gekommen sei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK