Erleichterung der Befristungsmöglichkeit ohne Sachgrund – neue Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichtes

Für Befristungen, ist außer in den Fällen der erleichterten Befristung nach §14 II TzBfG, im Regelfall immer ein Sachgrund notwendig. Das Gesetz nennt in §14 I TzBfG exemplarisch einige Sachgründe die den Abschluss einer Befristung rechtfertigen. Ausnahmsweise bei Vorliegen der Voraussetzungen des §14 II TzBfG ist eine Befristung auch ohne Sachgrund zulässig. Hierfür muss es sich gemäß §14 II TzBfG um eine kalendermäßige Befristung handeln, deren Gesamtdauer 2 Jahre nicht übersteigt und es muss sich um eine Neueinstellung handeln ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK