Die Hälfte vom Nichts

Es ist schon bedenklich, welcher Unsinn so in manchem Jobcenter produziert wird. Der Mandant hatte etwas Ärger und bekam die Leistungen zu 100% gekürzt. Schon an der formellen Wirksamkeit der Sanktionsentscheidung der Behörde darf gezweifelt werden, es fehlt an einer hinreichenden Sanktionsandrohung, an einer Anhörung, auch wurden keine Sachleistungen angeboten und vom Ermessensgebrauch wollen wir gar nicht erst reden.

Nun hat sich der Sachbearbeiter wohl nochmal geärgert und erlässt 14 Tage später in der selben Sache ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK