DGB-Bildungswerk plant Entlassungen

Dass Gewerkschaften die besseren Arbeitgeber sind und insbesondere ihre Mitarbeiter von betriebsbedingten Kündigungen verschonen, konnte bislang nicht überzeugend belegt werden. Pünktlich zum Tag der Arbeit berichten nun die Nachrichtenmagazine „Der Spiegel“ und „Focus“, dass das DGB-Bildungswerk beabsichtigt, zum Jahresende zwei seiner vier Häuser in Hamburg und Bayern zu schließen. Der DGB erhofft sich Einspareffekte in Millionenhöhe. Bis zu 60 Mitarbeiter stehen zur Entlassung an ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK