Da steh' ich nun mit Bachelor...

... und bin so klug als wie zu vor. Das ist auch die Meinung des hessischen Justizministers Jörg Uwe Hahn ( FDP) der deshalb die Erstreckung des Bologna-Prozesses auf die deutsche Juristenausbildung strikt ablehnt, wie beck-aktuell neulich berichtete. Bachelor und Master seien als Ersatz für "qualitätssichernde Staatsprüfungen" nicht geeignet, so der Minister. Die deutsche Juristenausbildung sei europaweit eine der besten und habe einen Ruf zu verlieren. Für die Erstreckung des Bologna-Prozesses auf diese Ausbildung gebe es "kein überzeugendes Argument". Einzelne Vorteile würden von den gravierenden Nachteilen bei weitem überwogen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK