Fälle der außerordentlichen Kündigung – Aufzählung

Es gibt keine absoluten Kündigungsgründe, aber man kann bestimmte Fälle benennen, bei deren vorliegen eine außerordentliche Kündigung in Betracht kommt.

Solche Fälle der außerordentlichen Kündigung können – beispielhaft aufgezählt – sein (Siehe hier : Anwaltshandbuch, Kündigungsrechtsrecht: Pauly/Osnabrügge, Seite 60/6):

Alkohol am Arbeitsplatz (insbesondere bei Kraftfahrer) Abrechnungsbetrug Abwerbung von Mitarbeitern ausländerfeindliche / rassistische / frauenverachtende Äußerungen Beleidigungen von Vorgesetzten, Arbeitskollegen, Kunden sexuelle Belästigungen von Arbeitskollegen Körperverletzungen im Betrieb (Arbeitskollegen, Kunden, Vorgesetze) unentschuldigtes Fehlen trotz Abmahnung Haft des Arbeitnehmers Annahme oder Zahlung von Schmiergeldern Begehung von Straftaten im Zusammenhang mit der Arbeit, insbesondere Straftaten gegen Betriebsvermögen nicht zuläs ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK