Ein dickes Ding mit noch dickerem Ende ....

Die schönsten Geschichten schreibt bekanntlich das Leben selbst. Man stelle sich vor: Da hat ein Kollege einen wunderbaren Schriftsatz gefertigt. Mit allen Anlagen und den notwendigen Abschriften versehen ein im wahrsten Sinne des Wortes Opus Magnum! Da Fristablauf droht und Anwalt/Anwältin ja auch mal Feierabend haben will, wird ein Kurier beauftragt, den dicken Umschlag vor 24.00 Uhr in den Nachtbriefkasten des Landesarbeitsgerichts Berlin zu werfen. Eine durchaus schwierige Aufgabe, wenn man bedenkt, dass der Schlitz nur 3,2 cm hoch ist und der Umschlag etwas voluminöser war ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK