In Köln wurde im Jahr 2010 mehr und in NRW weniger geschieden

Gute oder schlechte Zeiten für Scheidungsanwälte? Die Anzahl der Scheidungen in NRW ist insgesamt leicht zurückgegangen. Im Jahr 2010 wurden in Nordrhein-Westfalen 45.711 Ehen geschieden, 0,6 Prozent weniger als 2009. Bereits im Jahr 2009 gab es einen Rückgang der Scheidungen. Der bisherige Höchstwert wurde 2004 erreicht (51.139 Scheidungen). Dies teilte das Landesstatistikamt NRW mit.

Die meisten Ehen wurden nach einer Dauer von sechs Ehejahren geschieden. 51 Scheidungen betrafen Ehe, die länger als 50 Jahre angedauert haben.

Im Jahr 2010 wurden Scheidungsverfahren in mehr als der Hälfte der Fälle (53,6 Prozent) von der Frau beantragt.

In gesamten Kölner Regierungsbezirk wurden im Jahr 2010 12.363 Ehe geschieden. Dies war im Vergleich zu 2009 ein Zuwachs von 5 %. In Köln (Stadt) gab es – im Vergleich zu 2009- ebenfalls einen Zuwachs nämlich von 2598 (Jahr 2009) auf 2.852. Dies ist ein Anstieg von fast 10 %.

717 Ehen wurden im vergangenen Jahr in Mönchengladbach geschieden.

Insgesamt sind im Kreis Euskirchen 574 Ehen geschieden worden.

Die Zahl der Ehescheidungen ist in Krefeld im vergangenen Jahr um 19,7 Prozent gegenüber 2009 zurückgegangen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK