Systemdienstleistungen: Änderungen der SDLWindV

Windenergieanlagen, die seit dem 1. April 2011 in Betrieb genommen werden, müssen nachweislich die Anforderungen der SDLWindV erfüllen, um Anspruch auf die EEG-Vergütung zu haben. In drei Bereichen gab es bisher Schwierigkeiten beim Zertifizierungsverfahren für Windenergieanlagen: Bewertung der Oberschwingungsströme, Blindleistungsbereitstellung im Teilleistungsbereich sowie die bisher fehlende Zulässigkeit, Blindleistung durch Wirkleistungsreduktion bereitzustellen. Diese Probleme wurden durch eine Anpassung der BDEW-Mittelspannungsrichtlinie mit einer 3. Ergänzung adressiert, die am 1. April 2011 in Kraft getreten ist. Die BDEW-Mittelspannungsrichtlinie definiert technische Anforderungen für Erzeugungsanlagen, die an das Mittelspannungsnetz angeschlossen werden. Die Änderungen zur Blindleistung finden sich in der 3. Ergänzung in Abschnitt 2 ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK