Stell Dir vor, es ist Sozialwahl.

Nachdem die Befassung mit Bescheiden der Rentenversicherer und gesetzlichen Krankenversicherer einen nicht unbeträchtlichen Teil meiner täglichen Arbeit in Anspruch nimmt, hab ich mir am Wochenende zumindest mal die Mühe gemacht, den Brief mit den Wahlunterlagen zur Sozialwahl 2011 zu öffnen. Darin befindet sich ein Wahlzettel. Ich darf wählen. Ich bin zwar nicht (mehr) bei der Deutschen Rentenversicherung versichert, aber egal.

Zur Wahl stehen so illustre Orgnisationen wie die DGB-Gewerkschaft ver ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK