Der Mercedes unter den Zahnspangen

Der (fast schon übliche) Streit: Kind bekommt Zahnspange, der barunterhaltspflichtige Vater soll sich an den Kosten beteiligen.

Ja, sagt das OLG Frankfurt, eine Zahnspange kann unterhaltsrechtlich Sonderbedarf sein.

Aber:

Auch nach der Gesundheitsreform trägt die gesetzliche Krankenversicherung zunächst 80% der Kosten. Nach planmäßigem Abschluss der Behandlung werden die Restkosten erstattet.

Als Sonderbedarf kommen daher nur zahnärztliche Zusatzleistungen in ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK