Die richtigen Verträge für das Internet des Stroms

Intelligente Stromnetze (Smart Grids) vernetzen Stromanbieter und Nutzer, um die Lasten verteilen, transportieren aber zunehmend auch Daten. Die Steuerung und auch die Verbrauchsmessungen (Smart Metering durch intelligente digitale Stromzähler[1]) erfolgen zunehmend über internetbasierte Systeme. Diese müssen zwischen Anbietern untereinander und im Verhältnis zu den Nutzern kompatibel sein, insbesondere, wenn auch Nutzer Strom einspeisen wollen. Einzubeziehen sind nicht nur die großen Energieunternehmen, sondern auch die in zunehmender Anzahl auftretenden kleineren Unternehmen mit innovativen Applikationen, die Software und Systeme zuliefern. Richtig ausgelegte Systeme erlauben, den Energiebedarf in Echtzeit zu berechnen. Mittelfristig werden hier Millionen intelligenter Zähler und über diese 20 oder mehr elektronische Geräte im Haushalt elektronisch zu verwalten sein, aber auch Heizung, Klimaanlagen und Beleuchtung bis hin um �Smart Building� [2], wofür sich der Einsatz von Cloud Computing anbietet. Wichtig ist die Vereinheitlichung der Schnittstellen und Standards für Messverfahren, Übertragung und Schutz der Nutzerdaten (auch gegenüber Wettbewerbern). Hier ist bei dezentraler Stromversorgung auf die Datenmodelle und Kommunikationsprotokolle der IEC 61 850-Norm zurückzugreifen, für kleinere Anlagen auf VDE-Anwendungsregeln . Soweit möglich, sollte auf bereits zertifizierte Lösungen zurückgegriffen werden (zu Zertifizierungen s. [2], S. 10-21). Das schwankende Angebot verschiedener Quellen erneuerbarer Energien muss durch Lastmanagement zwischen den Anbietern ausgeglichen werden, das Nachfrage und Angebot anpasst ...

Zum vollständigen Artikel

  • Smart Grid: Alles hängt am gleichen Stromnetz

    zeit.de - 1 Leser - Das gemeinsame Strom-Management von Haushaltsgeräten, Elektroautos und Digitaltechnik könnte die Energieeffizienz erhöhen. Nur sind die Verbraucher noch skeptisch.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK