Im Auslandseinsatz zählt der Ost-Mindestlohn

Wird ein Arbeitnehmer eines Bauunternehmens mit Sitz in einem ostdeutschen Bundesland (hier Mecklenburg-Vorpommern) im Ausland (hier Dänemark)eingesetzt und ist hinsichtlich der Vergütung der Auslandstätigkeit keine vertragliche Vereinbarung getroffen, ist der Mindestlohn Ost dem Arbeitnehmer zu zahlen. Die Entscheidung des Bundesarbeitsgerichtes vom 20.04.2011 bez ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK