Freie Fahrt perdu

Mein erstes Auto kaufte ich 1985. Es war ein Datsun 200L, der später auf den Namen Nissan Laurel hörte. Er war Baujahr 1978, hatte 165.000 km auf dem sogn. Wegstreckenzähler und 1.200 DM gekostet. Hinten war ein vom Vorbesitzer aufgebrachter Aufkleber drauf: “Freie Fahrt auf Deutschland Autobahnen” mit dem Zeichen 282 (Ende sämtlicher Streckenverbote) in der Mitte. Der Datsun fuhr Spitze 165 km/h und ich ließ den Aufkleber drauf. Mehr als 25 Jahre später geht wieder ein Gespenst um auf Deutschland Autobahnen. Das Gespenst des allgemeinen Tempolimits ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK