Der Scheidungsgutschein

Der Anwaltsschuster sollte bei seinen Rechtsleisten bleiben. Oft habe ich mich schon geärgert, wenn Kollegen sich im Strafrecht versuchen, die in anderen Rechtsgebieten zuhause sind. Man kann so viel kaputt machen, wenn man nicht weiss, wann man welche Anträge stellen kann und stellen muss oder wie man überhaupt sachgerecht Anträge stellt, die nächste Instanz schon vor dem geistigen Auge habend.

Auf einem StrafverteidigerInnenseminar letztens hat ein Kollege sich so geäußert: “Das Strafrecht sollte den Strafrechtlern vorbehalten bleiben. Ich wildere ja auch nicht in anderen Fachbereichen. Wenn Sie etwa mit mir zum Arbeits- oder Sozialgericht zögen, würden Sie sich dort lebenslänglich einfangen.” Den fand ich gut ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK