unwirksame Klauseln in Mobilfunkverträgen

Der VZBV weist auf eine Entscheidung des LG Kiel hin, in der verschiedene von Klarmobil (und vermutlich auch anderen Anbieter) für unwirksam erklärt worden sind.

1. Guthaben von Prepaidkarten muss nach Vertragsbeendigung kostenfrei an den Kunden erstattet werden. Der Anbieter darf hierfür keine Gebühr verlangen. 2. Die Forderung von 9,95 € für die erste Mahnung ist unwirksam, da zu hoch. 3. Ebenso sei die Klausel unwirksam, nach der der Kunde für ni ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK