"Jesus hat Sie lieb" hält vor Gericht

Ein Arbeitnehmer eines Telefonberatungsunternehmens (Call-Center) verabschiedete sich bei Kundengesprächen mit der Abschlußformel: "Jesus hat Sie lieb, vielen Dank für Ihren Einkauf bei ... und einen schönen Tag". Der Arbeitgeber störte sich hieran und kündigte dem Arbeitnehmer. Dieser wehrte sich gegen die Kündigung mit einer Kündigungsschutzklage und verwies auf seine religiöse Überzeugung, welche vom Grundgesetz geschützt werde. Vor dem ArbG Bochum ( ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK