Ersatzfähigkeit von Anwalts- und Gutachterkosten eines geschädigten Autohauses – Schadensmanagement der Haftpflichtversicherungen Teil I

In Anknüpfung an den von Dominik Bach zur Verfügung gestellten Beitrag des Kfz-Sachverständigen Christian Schenk zu den Rechten eines Geschädigten im Haftpflichtschaden soll in der Folge der Versuch unternommen werden, die als „Schadensmanagement der Versicherungen“ bezeichneten Kürzungsbestrebungen einer genaueren Betrachtung zu unterziehen. Hierbei wird sich zeigen, dass den Geschädigten eines Verkehrsunfalls tatsächlich die im vorgenanten Beitrag aufgeführten Rechte zustehen, jedoch mit unterschiedlichen Begründungen teilweise mutwillig vorenthalten werden.

Vor diesem Hintergrund nicht verwunderlich ist der vertrauliche Hinweis eines ehemaligen Schadenssachbearbeiters einer großen Haftpflichtversicherung, dass in den Schadensabteilungen Regulierungsquoten ausgegeben werden, um die Schadensabwicklung in eine für die Versicherung genehme Richtung zu steuern. Gleichzeitig erhalten die Mitarbeiter Vergleichwerte auch im Verhältnis zu Ihren Arbeitskollegen, so dass auch arbeitgeberseits eine gewisse Drucksituation aufgebaut wird.

Aktuelles Beispiel dieser Kürzungsbestrebungen ist eine von unserer Kanzlei vertretenes Autohaus, dass einen Haftpflichtschaden an einem Vorführwagen erlitt. In diesem Zusammenhang wurde zunächst versucht, eine weitere Regulierung des Sachschadens in die eigenen Hände zu nehmen, so dass der gegnerischen Haftpflichtversicherung noch am gleichen Tag der entsprechende Haftpflichtschaden angezeigt wurde. Gleichzeitig teilte der Geschäftführer des Autohauses dem Sachbearbeiter mit, dass man entsprechend den üblichen Gepflogenheit einen unabhängigen Sachverständigen einschalten wolle.

Dementsprechend groß war dann die Verwunderung, als am nächtigen Tag plötzlich ein Gutachter der Versicherung vor der Tür stand und eine Besichtigung des Unfallfahrzeugs verlangte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK