Verantwortungslosigkeit im Amtsgericht Hannover

Wie verantwortungslos manche Richter mit verfassungsrechtlich geschützten Rechten umgehen, zeigt ein aktueller Beschluss des Amtsgerichts Hannover. Wenn man freundlich ist, vermutet man, dass der Richter nicht gelesen hat, was er unterschrieben hat. Wenn man böse wäre, müsste man vermuten, dass es nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Richter bewusst Grundrechte oder ähnliche Rechte des Bürgers mit Füßen tritt. In dem Beschluss heißt es zunächst, dass der Delinquent zu einer Geldstrafe v ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK