VG Aachen: „Sehnenscheidenentzündung“ durch Computerarbeit als Berufskrankheit

click

Nach einem Urteil des VG Aachen vom 14.1.2011 [ Az 1 K 1203/09 ] wurde einer Finanzbeamtin, die durchweg am Computer arbeitet, ihre Sehnenscheidenentzündung als Berufskrankheit zuerkannt. Die Klägerin hatte geltend gemacht, die intensive Arbeit am Computer mit Maus und Tastatur sei Ursache ihrer mittlerweile chronischen Sehnenscheidenentzündung. Das beklagte Land vertrat hingegen die Auffassung, es gebe für Bedienstete mit hauptsächlicher Tätigkeit am Computer kein feststellbares besonderes Risiko einer Sehnenscheidenentzündung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK