Spiegelfechtereien oder mehr?

Hier berichtet ein Kollege um seinen Kampf mit der Vorlage einer Vollmacht.

Stellt sich die Frage: Hätte er nicht einfach die Vollmacht vorlegen können? Freilich, hätte er.

Anderer Fall: Eine Steuerberatungs-GmbH wird bei der Kammer abgemeldet. Die Kammer bestätigt das. Sie teilt mit, dass die GmbH nun keine Steuerberatungsgesellschaft mehr sei. Aber gemäß sowieso des Steuerberatungsgesetzes sind noch Abschrift der begaubigten notariellen Urkunde und Handelsregisterauszug einzureichen. Wie das? Wenn die GmbH keine Steuerberatungsgesellschaft mehr ist, unterliegt sie diesem Gesetz auch nicht mehr. Demzufolge geht diese Forderung ins Leere ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK