Die Datenwoche im Datenschutz (KW15 2011)

Sie können nicht alles lesen. Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (Saarländischer Landtag, Speicherungspflicht, Street View, Datenschutz kurios, Videoüberwachung, Ärztliche Schweigepflicht, Betriebsrat-Computer).

Samstag, 9. April 2011

Der saarländische Landtag berät am Mittwoch über den Plan der Landesregierung, ein unabhängiges Datenschutzzentrum einzurichten. Unter diesem Dach sollen unter der Leitung der Landesdatenschutzbeauftragten Judith Thieser die Zuständigkeiten für den Datenschutz im öffentlichen und im nichtöffentlichen Bereich zusammengefasst werden. Mehr…

***

Sonntag, 10. April 2011

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich dringt auf eine Pflicht zur Speicherung von Telefon- und Internetkommunikationsdaten. “Das Bundeskriminalamt hat eine ganze Reihe von gravierenden Fällen dokumentiert, in denen Straftaten nicht aufgeklärt werden können, weil die Daten nicht mehr vorhanden sind”, sagte der CSU-Politiker den “Stuttgarter Nachrichten” (Montagausgabe) laut Vorabbericht. “Wir brauchen die Mindestspeicherfrist dringend.” Mehr…

***

Montag, 11. April 2011

Die mehrfach im Internet gelesene falsche Aussage, das Google das Projekt für Deutschland stoppt, ist so nicht richtig. Die Google-Autos fahren weiter quer durch Deutschland und fotografieren weiter wie bisher. Das einzige was Google vorerst nicht tut: Neue Bilder in Street View laden. Es gibt bisher keine neuen Pläne, neue Städte in das Projekt Street View hinzuzufügen, noch aktuell verfügbare Städte zu aktualisieren. Mehr…

***

Dienstag, 12. April 2011

Datenschutz kurios: Projektgruppen der Netzenquete bleiben nichtöffentlich. Die Internetenquete des Bundestages hat heute in öffentlicher Sitzung einen ersten Zwischenbericht ihrer Tätigkeit vorgestellt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK