FG Köln: Kläger und Finanzamt sparen bei Einigung im Klageverfahren

FG Köln Beschluss vom 28.02.2011 – 10 Ko 1119/10

Pressemeldung des Grichts:

“Bisher konnte ein Bevollmächtigter, der maßgeblich an der Erledigung eines finanzgerichtlichen Verfahrens mitgewirkt hat, hierfür die 1,3-fache Gebühr geltend machen. Durch Beschluss vom 28.02.2011 (10 Ko 1119/10) hat der 10. Senat des Finanzgerichts Kö ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK