Das verschwiegene Kind

Er war schon einmal verheiratet gewesen. Aus dieser Ehe waren zwei Kinder hervorgegangen.

Das wusste sie und es störte sie nicht. Und so heiratete sie ihn am 20.07.2007.

Dann aber erfuhr sie (woher auch immer), dass er während des Bestehens der ersten Ehe ein drittes, nichteheliches Kind mit einer anderen Frau gezeugt hatte.

Das machte sie wütend und sie betrieb die Aufhebung der Ehe wegen arglistiger Täuschung (§ 1314 Abs. 2 Nr. 3 BGB).

Das OLG ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK