Werbung: Unlautere Verkaufsfahrt ins Blaue

Die 3. Kammer der Schweizerische Lauterkeitskommission (SLK) hat eine Beschwerde vollständig gutgeheissen, bei der es einmal mehr um (leere) Gewinnversprechen im Kleingedruckten ging (Nr. 383/10). Gewinnversprechen, die schlagwortartig angepriesen und nur an optisch untergeordneter Stelle relativiert werden, sind unlauter (Grundsatz Nr. 3.9 Ziff. 2 der Schweizerischen Lauterkeitskommission). Vorliegend wurde mit «Übergabe Ihres 3. Preises! 2000 Sfr. in bar» im Betreff des Schreibens geworben und daneben wuden namhafte Geldpreise kommuniziert. Der Beschwerdeführer wird als Gewinner eines «Rätsel-Gewinnspiels» bezeichnet und gleichzeitig wird grafisch unauffällig relativiert, dass er für den erwähnten 3. Preis lediglich «nominiert» sei ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK