LG Bochum: Pauschaler Verzicht auf Widerrufsrecht

Was war passiert?Ein Rechtsanwalt belehrte seine Mandanten über ein Widerrufsrecht. Auf der Unterseite mit der Widerrufsrechtsbelehrung fand sich folgender Hinweis:

"Der Mandant ist damit einverstanden, dass die Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist erbracht wird."

Hiermit sollte die Einwilligung des Verbrauchers, bei Fernabsatzverträgen vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Dienstleistung zu beginnen, erreicht werden. Deswegen und wegen anderer Verstöße wurde der Rechtsanwalt dann auf Unterlassung in Anspruch genommen.

Wie entschied das LG Bochum?Das LG Bochum (Urteil vom 11.01.2011 – Az ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK