LG Hamburg: Unternehmen darf Verbraucher nicht mit wahrheitswidriger Nachricht (”Wir haben eine Warensendung für Sie!”) zum Rückruf verleiten, um in diesem Telefonat dann ein Zeitschriften-Abo anzubieten

LG Hamburg, Beschluss vom 18.03.11; Az. 312 O 142/11 - nicht rechtskräftig §§ 3; 5 UWG

Das LG Hamburg hat nach Mitteilung der Verbraucherzentrale Hamburg der Bauer Vertriebs KG untersagt, Verbrauchern unaufgefordert Benachrichtigungen über eine Warensendung zu versenden, wenn den Verbrauchern bei Rückruf ein Zeitschrift ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK