Frauen zu "LI-Sing"-Preis zu haben?

Die Dritte Kammer der Schweizerischen Lauterkeitskommission hat in einem vorgestern veröffentlichten Beschluss vom 19. Januar 2011 eine Beschwerde wegen "Sexismus - Blickfang" im Zusammenhang mit einer Leasing-Werbung eines asiatischen Autoherstellers abgewiesen. Die Beschwerde richtete sich gegen ein Inserat für die Bewerbung von Autoleasing, in welchem zwei asiatische Frauen in Shirts mit den Aufschriften «LI» resp. «SING» abgebildet sind und eine Tafel halten, wo 3,9% draufsteht. Die Beschwerdeführerin erachtete dies als diskriminierend ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK