Digitale Gesellschaft – Interessenvertretung für netzpolitische Themen

Im Rahmen der Blogger-Konferenz re:puplica in Berlin wurde am heutigen Mittwoch der Start der Digitalen Gesellschaft bekannt gegeben. Die Digitale Gesellschaft versteht sich als überparteiliche und unabhängige netzpolitische Interessensvertretung und Kapagnenplattform; interessierte Internetnutzer sind ausdrücklich aufgefordert, Fragen und Anliegen zu formulieren und die Organisation zu unterstützen.

Im Gegensatz zu existieren netzpolitischen Interessenvertretungen wie beispielsweise dem AK Vorratsdatenspeicherung oder dem AK Zensur ist das Themenspektrum, das durch die Digitale Gesellschaft abgedeckt werden will, deutlich breiter und reicht von Lobby-Transparenz, Opendata, Datenschutz, Vorratsdaten, Urheberrecht bis hin zu Netzneutralität.

Deshalb wollen zusammen mit euch aktiv zu werden. Für das Netz. Für das Leben. Für uns alle ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK