Visualisierung in der juristischen Fachdidaktik

Am 29. März war ich zur der Fachdidaktik-Tagung, die ich hier im Blog angekündigt hatte, in Hamburg. Hier der Link zum Programm. Die Verbindung zur juristischen Fachdidaktik hatte ich ja ursprünglich über das Thema unseres hergestellt. Zunächst wollte ich wegen Terminproblemen gar nicht teilenehmen (und zur Rechtsvisualisierung fiel mir auch nichts Neues ein. Ich konnte dann aber doch nach Hamburg fahren und mir dort die Vorträge von zwei Autoren anhören, die den Lesern meines Blogs bekannt sind, Florian Holzer und Angela Busse. Holzer gab in dem Workshop über »Fallorientiertes Lernen« eines gekonnte Präsentation mit dem Titel »Mittendrin statt nur dabei – die juristische Zeichnung«. Darin zeigt er u. a., wie man mit der Zeichnung den »Fall«, der ja in der juristischen Ausbildung eine so große Rolle spielt, vom bloßen Skelett (A verkauft B eine Sache) bis hin zu einer (annähernd) lebensweltlichen Realität variieren kann ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK