Vorsicht bei der Einfuhr von zollpflichtigen Gegenständen

In Hinsicht auf die bald beginnende Urlaubssaison ist allen Reisenden dringend zu raten, sich vor der Einfuhr von Waren aller Art nach Deutschland zu informieren, ob diese eventuell zollpflichtig sind.

Ein Reisender hatte sich während seines Türkei-Urlaubs dort eine neue Gleitsichtbrille anfertigen lassen. Hierfür zahlte er umgerechnet 690 €. Bei seiner Rückkehr nach Deutschland nutzte er den grünen Ausgang, womit er ausdrückte, dass er keine zu verzollenden Waren einführte. Dabei trug er seine neue Brille. Bei einer Kontrolle wurde die Quittung über den Brillenkauf entdeckt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK