Sextourist verurteilt

Das Landgericht Lüneburg hat einen 66-jährigen Mann zu neun Jahren Freiheitsstrafe wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Der HIV-positive Mann gestand im Prozess, dass er sich zwischen 2004 und 2009 in mehr als 400 Fällen an sieben Kindern und 23 Jugendlichen vergangen habe. Zudem soll er ungeschützten Geschlechtsverkehr mit Mädchen gehabt haben, ohne diese von seiner HIV-Infektion aufzuklären. Die Verteidigung des Mannes erklärte, dass er selbst zwischen seinem 14. und 21 Lebensjahr von einem Nachbarn missbraucht worden sei und forderte ein weiteres psychiatrisches Gutachten, um seine Schuldfähigk ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK