Die Datenwoche im Datenschutz (KW14 2011)

Sie können nicht alles lesen. Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (Auskunftspflicht, Facebook vs. Amazon, Strafvereitelung, blauer Brief aus Brüssel, Begrenzte Schweigepflicht, Vorratsdatenspeicherung).

Sonntag, 3. April 2011

Auskunftspflicht für Webseitenbetreiber. Leider gehört es zunehmend zum Alltag von Webseiten- und Forenbetreibern, auch einmal Post zu bekommen, in der um Auskunft “gebeten” wird hinsichtlich bestimmter Nutzer der Webseite. Hierzu zwei Hinweis Mehr…

***

Montag, 4. April 2011

F-Commerce: „Facebook löst Amazon in fünf Jahren ab“ Die hohen Bewertungen für Facebook lassen manchen ja so sehr Kopf schütteln, das ein Schleudertrauma droht. Investoren hingegen sehen für das weltgrößte Social Network einen riesigen Goldtopf am Ende des Regenbogens: F-Commerce, Facebook als das neue Amazon. Schon heute laufen viele Geschäfte über oder unter Mithilfe von Facebook. Fünf Jahre noch, dann habe sich das Social Network in dem Bereich festgesetzt, sagen Experten. Hier einige Zahlen dazu, die das untermauern sollen. Mehr…

***

Dienstag, 5. April 2011

Auf dem 23. Bundeskongress der Deutschen Polizeigewerkschaft hat Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) eine Mindestdatenspeicherung von sechs Monaten gefordert und dem Quickfreeze-Verfahren eine klare Absage erteilt. Auch Rainer Wendt, der Bundesvorsitzende der Polizeigewerkschaft, wünschte sich eine ordentliche Speicherfrist. Er beschwerte sich, dass es in Deutschland mehr Datenschutzbeauftragte gebe als Opfer- und Kinderschutzbeauftragte – dabei sei Datenschutz zwar ein hohes Verfassungsgut, aber eben nicht das höchste. Zur Eröffnung des Kongresses betonte Wendt, dass das von der Vorratsdatenspeicherung gezeichnete Bild “sachlich falsch, bösartig und politisch völlig daneben” sei ...

Zum vollständigen Artikel

  • F-Commerce: „Facebook löst Amazon in fünf Jahren ab“

    t3n.de - Die hohen Bewertungen für Facebook lassen manchen ja so sehr Kopf schütteln, das ein Schleudertrauma droht. Investoren hingegen sehen für das weltgrößte Social Network einen riesigen Goldtopf am Ende des Regenbogens: F-Commerce, Facebook als das neue Amazon. Schon heute laufen viele Geschäfte über oder unter Mithilfe von Facebook. Fünf Jahre noc...

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK