Causa Kachelmann: Alice Schwarzer, das Gesetz der geistig Schwächeren und der neuerliche Griff nach dem Rechtsstaat - Alt-Feministinnnen, hört die Signale, auf zum letzten Gefecht ...

Alternativlose Brücken-Lektüre und Videos zur Mannheimer Kachelmann-Verhandlungspause. Geht Milch, geht Butter, geht Sahne. Nach diesem Muster scheint die abgebrochene Handelskauffrau , die weder Bruchrechnen (Drittel ! - siehe Video unten) noch zählen (39. Verhandlungstag am 31.03 ?!?!? - ihr neuer Arbeitgeber BILD kommt am Montag, den 04.04. auf den 37.) nach der von ihr betriebenen Abtreibungskampagne (mit persönlicher Lüge !: "Ich habe abgetrieben.") als Abtreibung noch strafbar war, einen neuen, einen letzten Angriff auf den "männlichen" Rechtsstaat starten. 4,6 Millionen legale tote Föten (und einer quasi gleich mit zertrümmerten Rentenversicherung ) später, versucht sie nun nochmal einen Coup via eigenem Blog/EMMA/BILD und nebenbei mit wohl anderen Interessen BURDA-BUNTE-FOCUS soll die Unschuldsvermutung für MUTMASSLICHE TÄTER (sic!) fallen. Nicht mehr und nicht weniger. Ja, die Unschuldsvermutung für einen Angeklagten (auch wenn er nun einmal ein Mann ist und es um eine ANGEBLICHE geht) will einfach nicht ins Köpfchen. (Manches andere zwar auch nicht, sonst würde sie nicht auch regelmäßig von Prof. Höcker via Gericht eingenordet werden müssen, was sie als Spitzfindigkeiten abzutun versucht, obwohl es sich auch hier um klare Persönlichkeitsrechtsverletzungen handelt(e), die nicht nur von ihrem neuen Arbeitgeber BILD, sondern auch von BUNTE, FOCUS und BLICK zu Lasten ihrer KäuferINNEN eingepreist wurden .Einmal abgesehen davon, dass die Auflagen von BILD, FOCUS, BUNTE und EMMA trotz (oder wegen?) Kachelmann stetig fallen, also immer weniger KäuferINNEN die Prozesskosten finanzieren müssen. Und weil diese Unschuldsvermutung als Basic eines Rechtsstaats nicht in ihr Köpfchen geht, soll sie, muss sie fallen (Auch wenn man sich am Wochenende z.B. in Maria Laach noch dagegen zu wehren versucht.) Daneben wird von der selbsternannte Führerin des gescheiterten Feminismus (siehe auch quasi nebenbei gestern Sabine Rückert in DIE ZEIT S ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK