Leitfaden zu PPP, Konzessionen und Vergaberecht in CEE/SEE

Die rasche und kosteneffiziente Umsetzung wichtiger Infrastruktur- und Energieprojekte ist ein elementarer Faktor für die zukünftige Sicherung der Standortqualität der CEE/SEE-Region und ein bewährtes Mittel strukturierter Konjunkturbelebung in den maßgeblichen Volkswirtschaften.

Gerade in Zeiten budgetärer Restriktionen der öffentlichen Haushalte bieten sich dafür Public-Private Partnerships (PPP) an, zumal diese Modelle in ganz wesentlichem Umfang von EBRD/EIB unterstützt werden und darüber hinaus beträchtliches privates Eigenkapital internationaler Infrastruktur-Fonds zur Co-Finanzierung anziehen. Wolf Theiss berät seit vielen Jahren öffentliche Auftraggeber und private Sponsoren sowie Banken und Infrastrukturfonds bei der Ausschreibung, Umsetzung und Finanzierung zahlreicher Infrastruktur- und Energieprojekte in der CEE/SEE-Region. Die maßgeblichen rechtlichen Rahmenbedingungen und das relevante Umfeld sind in den regionalen “Wolf Theiss Guide to PPPs, Concessions and Public Procurement” eingeflossen.

Dieser Leitfaden bietet eine praktische Übersicht über die Hauptmerkmale öffentlich-privater Partnerschaften, Konzessionen und mit öffentlichen Vergaben verbundenen Themen. Das Buch deckt nicht nur jene 12 Länder ab in denen Wolf Theiss eigene Niederlassungen hat (Albanien, Bosnien & Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Österreich, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, der Tschechischen Republik, Ungarn und der Ukraine), sondern auch Jurisdiktionen wie Polen, die Türkei, Mazedonien und den Kosovo, wo Wolf Theiss ebenfalls über rechtliche Expertise verfügt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK