Kollege Strafvereitelung ? Nichts aus Augsburg gelernt ?

Gut in der Zeit war ich heute vor einem Amtsgericht. Deshalb hatte ich auch den Genuss, die vorherige Strafverhandlung mit ansehen zu dürfen. Oder zu müssen. Es ging um eine Kleinigkeit: der Angeklagte soll vorsätzlich ohne Fahrerlaubnis gefahren sein. Anklageverlesung. Verteidiger schweigt. Der Angeklagte räumt reumütig alles ein. Beweisaufnahme zu Ende. Plädoyer Staatsanwalt. Und dann der Verteidiger: Sein Plädoyer weit ausschweifend und endend mit den Worten: "Ich beantrage den Angeklagten freizusprechen" ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK