Die bösen Tricks in der Großküche

Promi-Köche lieferten vor einiger Zeit der Bahn Speisewagen-Rezepte – leider mit unerwarteten Nebenwirkungen.

Dem Gericht wurden außer gehärtetem Palmfett auch Hefeextrakt, das Verdickungsmittel Xanthan, Zitronensäure und nicht näher definierte Aromen beigesetzt, wie die Verbraucherorganisation Foodwatch vergangene Woche enthüllte.

[...]

Bei der Bahn hält man das Ganze für ein Missverständnis, die Rezeptur sei nicht verändert worden. Man habe die Gerichte in den Großküchen der beauftragten Produzenten nachkochen lassen, sie seien am Ende durch Wiener freigegeben worden. Trotzdem reagiert das Unternehmen – und will ab Juni die “Qualität bei der Produktion unserer Menükomponenten” verbessern. Zusatzstoffe wie Hefeextrakt, gehärtete Fette und Maltodextrin würden in den Gerichten der Sterneköche nicht mehr verwendet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK