Ross Kemp on Gangs

“Wir brauchen ganz unzweifelbar eine neue Methode für das Sammeln von Beweisen. Der Anthropologe (Soziologe) muß seine bequeme Position im Sessel auf der Veranda der Missions- oder Regierungsstation oder einer Plantage aufgeben … Er muß hinausgehen in die Dörfer und den Menschen bei der Arbeit in den Gärten, am Strand und im Dschungel zusehen.” (Malinowski, 1954, S. 146; hier zitiert nach: Uwe Flick: Handbuch qualitative Sozialforschung, 2. Auflage, 1995, S. 386)

Ross Kemp ist britischer Schauspieler und Moderator und mit Sicherheit kein “Verandasoziologe”. In der von der der englischen Fernsehanstalt Sky1 produzierten Serie “Ross Kemp on Gangs” sucht der Moderator “Die gefährlichsten Gangs der Welt” auf (so der reißerische Titel der deutschen Übersetzung, die auf dem Spartensender DMAX ausgestrahlt wurden). In den bislang vier produzierten Staffeln trifft Kemp auf Jugendgangs in England, Hooligans in Polen, Neonazi-Gangs in Moskau und Orange County, Drogenschmuggler in Belize, er spricht mit Mitgliedern der Bloods und Crips in Los Angeles, mit Mitgliedern der Mara Salvatrucha in El Savador und interviewt Gangleader in Neuseeland und Südafrika ...

Zum vollständigen Artikel

Gangs In Liverpool

Part 2


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK